Timotheus Stark: Politik und Macht – Eine gefährliche Verbindung?

Winston Churchill sagte einmal „Die Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind.“ Welche Bedeutung haben diese Worte heute für uns?

Die Macher der erfolgreichen Web-TV-Serie „House of Cards“ lassen Politik im Lichte des Churchill-Zitats erscheinen. In düsterer Atmosphäre verfolgt der Zuschauer wie Kevin Spacey, in der Hauptrolle des machiavellistischen Demokraten Frank Underwood, seinen intriganten Weg vom „Majority Whip“ bis zum Präsidentenamt der USA geht. Skrupellos tut er alles um seine Position zu verbessern. So manipuliert er Gegner und Kollegen oder tauscht frühere Gefallen gegen Gefolgschaft ein. Vertrauen wird ersetzt durch Druckmittel in der Hinterhand. Im weiteren Verlauf erklärt er zum Amtsantritt als Vizepräsident süffisant „Demokratie ist sowas von überschätzt“, weil er es schließlich ohne eine einzige Stimme geschafft hat, nur einen „Herzschlag entfernt vom Präsidentenamt“ anzukommen.

Weiterlesen bei Karlsruher Transfer …

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Philosophie, Politik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s