Friederike Erk: Freiheit für alle

Am letzten Abend der Woche der Freiheit 2014 überraschte uns alle unsere Teilnehmerin Friederike Erk mit einem wunderbaren Gedicht, das sie mit einer großen Portion Charme und Elan zu den Klängen des Liedes „I will survive“ vortrug. Es war ein einzigartiges Erlebnis – die Freiheit braucht dringend mehr Künstler!

Trotz ein paar Schwierigkeiten mit der Deutschen Bahn
Kam ich letzendlich irgendwie im tiefen Osten an.
Im Seehof Netzen traf ich ein,
War schon bald nicht mehr allein
Und dann fing’s an
Mit Herrn Professor Habermann.

Philosophie –
Man fragt sich wie
Man leben soll, darf, muss und kann,
Mit welcher Wahrheit es begann.
Etwas Tugend, etwas Kant
– Was ist die unsichtbare Hand?
Brotaufstrich und Reisegutscheine retteten ganz Griechenland.

Woche der Freiheit, Kloster Lehnin, Opportunitäskosten
Nichts scheint mehr zu sein, wie es schien.
Tag und Nacht war’n wir am See,
Einmal auch ganz nah der Spree.
Doch was ist Freiheit?
Und verdammt wie find ich sie?

Refrain:
Freiheit von Not, Freiheit von Zwang
Freiheit für alle – damit auch jeder frei sein kann!
Und jetzt stehe ich hier
Und ich singe dieses Lied –
Dabei weiß ich ja noch nicht mal, ob es Freiheit wirklich gibt

Es ist egal, wo man herkommt – Fakt ist, dass jedermann
Unternehmer seines eigenen Lebens sein kann.
Menger, Hayek, Eucken, Coase – Frederic Bastiat und Adam Smith
– Ein Denker nach dem anderen bis ich Ökonomie begriff.

Wir Alumni auf Lebenszeit
Können jetzt knallhart argumentieren uns kann keiner mehr beirren.
Denn schon seit vielen Tausend Jahren
Sind wir uns bereits im Klaren
Freiheit muss sein – und diese Botschaft tragen wir heim.

Refrain

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s